Projektbeschreibung

Der eingeschossige, nicht unterkellerte Neubau in Ost-West-Ausrichtung öffnet sich durch sein weit auskragendes Flachdach mit extensiver Begrünung und großzügig geöffneter sowie gebogener Fassade nach Süden und damit zum zentralen Freiraumbereich des Geländes, dem Sportplatz, während die Nordfassade einzelne Lochfenster aufweist.

Der Zugang des Gebäudes erfolgt von zwei Strassenseiten, die Raumanordnung wurde aufgrund der Übersichtlichkeit für die Betreuer gewählt, die Zugänge zu den öffentlichen Aufenthaltsbereichen erfolgen deshalb über den Offenen Bereich.

Die Haupträume einschließlich Büro mit robusten Sichtbetonwänden und Klinkerverblendung befinden sich im Südtrakt, die Nebenräume, inkl. Werkstatt und Teeküche, in der nördlichen geputzten Technikspange. Der Offene Bereich, der sich über die gesamte Gebäudetiefe erstreckt und im Norden den Tresen- und Cafébereich beinhaltet, dient als zentrales und kommunikatives Bindeglied.

Für ausschließliche Aussenveranstaltungen können die WC-Anlagen, inkl. Behinderten-WC, und das Büro als Informations- und Sanitätsraum auch außerhalb des Betriebes des Jugendtreffs genutzt werden.

Als Vandalenschutz sind die Fenster und Türen mit feststehendem Außenschutz bzw. Schiebe- und Faltläden versehen.

Planung der Aussenanlagen durch Flechner & Brodt, LandschaftsArchitekten, Berlin
<<zurück zu Gesamtlisten | Neubau des Jugendtreffs "YO ! 22" und Freianlagen, Berlin-Neukölln Info
Logo des Architekturbüros Kurz BerlinLogo des Architekturbüros Kurz Berlin
Architekturbüro Peter Kurz | Altensteinstr. 56 | 14195 Berlin | Tel.: +49(0)30 - 69 59 88 20 | mail@p-kurz.de